Nicht chancenlos aber dennoch ohne Glück blieb die erste Mannschaft des SV Burgwerben beim Auswärtsspiel in Ohrdruf. Einen Rückstand aus dem Starterpaar lief man das gesamte Spiel hinterher und konnte diese nicht aufholen. Mit 5429 : 5332 blieben die beiden Punkte bei der Heimmannschaft. Diese können sie, wie eigentlich auch Burgwerben, im Kampf um den Klassenerhalt gut gebrauchen. Tim Nagel zeigte einmal mehr, dass er auswärts eine Bank ist. Mit 920 Kegeln setzte er für Burgwerben den Bestwert. Detlef Neumer jedoch kam, wie fast die gesamte Saison, nicht zu gewohnter Leistungsstärke und musste mit 862 Kegeln zufrieden sein. Das Mittelpaar mit Steffen Neumer (911) und Jan Riedich (898) zeigte eine sehr starke Leistung. Konnte jedoch keine Kegel aufholen. Jörg Walter und die Paarung  Dirk Schlaug/Olaf Knesebeck (863) konnten die Niederlage nicht abwenden. Mit dieser Niederlage scheint der Abstieg für Burgwerben wohl nicht mehr zu verhindern sein. Kommt doch am kommenden Samstag die zweite Mannschaft aus Mücheln. Auch die kämpfen um jeden Punkt gegen den Abstieg. Ende des Monats empfängt Burgwerben den vermeintlichen Staffelsieger aus Markranstädt. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden diese Spiele keinen Einfluss mehr auf den Abstieg für Burgwerben haben

Du hast keine Rechte zu kommentieren.
Wenn du registriert bist, logge dich ein und schreib deinen Kommentar.

   
© SV Burgwerben Kegeln